Aktuell News Beispiel 1

Präsidentenwechsel zum 01.07.2021

Friedrichshafen | 01. Mai 2021 | Burk
Dr. Hermann Dollak übergibt das Präsidentenamt an Dr. Andreas Schiff.

Beim Lions Club Friedrichshafen fand am 17. Juni im Rahmen eines feierlichen Clubabends im Fränkel Kochstudio die turnusgemäße Übergabe der Präsidentschaft statt.

Zu diesem Anlass konnten aufgrund der niedrigen Inzidenzwerte und mit der Erfüllung der aktuellen Corona-Auflagen die meisten Mitglieder wieder zusammenkommen. Dr. Hermann Dollak übergab die Club-Präsidentschaft an Dr. Andreas Schiff.

Zuvor dankte er allen Mitgliedern für den guten Zusammenhalt im Club, obwohl das vergangene Lions-Jahr vielen Einschränkungen unterlag und die meisten Unternehmungen und Aktivitäten ausfallen mussten. Ein spezieller Dank für das konstruktive Miteinander gerade in der Zeit der besonderen Herausforderungen ging an die Vorstandschaft. In seinem Rückblick hob Hermann Dollak diejenigen clubinternen Veranstaltungen hervor, die im Herbst weitgehend in Präsenz und danach nur virtuell stattfinden konnten. An diesem Abend waren endlich wieder würdige Rahmenbedingungen gegeben, um etliche, teilweise auch aus dem Lions-Jahr 2019/2020 anstehende Auszeichnungen und Ehrungen vorzunehmen. Sie mussten immer wieder verschoben werden.

Anlässlich der 10-, 15-, 20-, 30- und 45-jährigen Mitgliedschaft bei Lions bedankte sich der Internationale Präsident in einem Schreiben und dem Milestone Chevron bei acht Mitgliedern für ihr langjähriges gemeinnütziges Engagement. Die Special Award Medal erhielt Bernhard Vesenmayer vom letztjährigen Präsidenten Prof. Fritz Büg für sein besonders erfolgreiches ehrenamtliches Wirken als Vorsitzender des Fördervereins Lions FN über 27 Jahre in seiner nunmehr 30-jährigen Mitgliedschaft. Prof. Fritz Büg selbst erhielt von Hermann Dollak den President`s Appreciation Award für sein herausragendes, reich gefülltes Lions-Jahr 2019/20 als Präsident. Selbst durch den Wegfall der Veranstaltungen ab März 2020 war es ein Jahr mit sehr vielen Glanzpunkten, enormen Spendeneinnahmen und hoher Öffentlichkeitswirkung. Diese Auszeichnung kann nur der Clubpräsident verleihen. Mit der höchsten Auszeichnung auf nationaler Ebene, mit welcher die Lions Club International Foundation verdiente Persönlichkeiten ehrt, wurde das erfolgreiche, langjährige und nachhaltige soziale Engagement von Werner Steinhauser und dasjenige von Dr. Hermann Dollak gewürdigt. Ihnen wurde vom letztjährigen Governor des zuständigen Distrikts Bayern Süd, Werner Netzel, der Melvin Jones Fellowship Award verliehen. Trotz wiederholter Verschiebungen ließ es sich Werner Netzel nicht nehmen, diese beiden Auszeichnungen persönlich vorzunehmen.

Nach der Übernahme des Präsidentenamtes dankte Andreas Schiff seinem Vorgänger und freut sich, manche der ausgefallenen Veranstaltungen in sein Programm aufnehmen zu können. Er erhofft sich für sein angehendes Lions-Jahr, möglichst vieles aus seinem Programm in weitgehend alter Normalität und mit reger Teilnahme durchführen zu können. Mit der inneren Freude, wieder ein Stück Gemeinschaftlichkeit zurückbekommen und erlebt zu haben, gibt der Abschluss des Lionsjahres Hoffnung auf ein wieder unbeschwertes Clubleben. Das Engagement der Lions-Mitglieder beruht weltweit auf dem Motto „We Serve“. Die „Lions“ stellen sich damit bewusst in die Verantwortung, Werte der Humanität überregional zu pflegen und zu verteidigen. Lions Clubs International zeigt sich mit ca. 50.000 Clubs und insgesamt ca. 1,4 Mio. Mitgliedern in über 200 Ländern als größte humanitäre Weltorganisation. In Deutschland gibt es heute über 1.500 Clubs mit über 50.000 Mitgliedern.